Haare selber färben

Das ultimative Rezept

Wie’s früher war:
Seit eh und je versuchen Menschen, ihr Aussehen zu verändern. Auch schon vor tausenden Jahren färbten Römerinnen, Ägypterinnen und viele unserer (meist weiblichen) Vorfahren ihre Haare. Das war damals sehr zeitaufwendig.

Dieses Rezept hier ist mir in Erinnerung geblieben.
Mit selber gemischtem Brei aus Getreide, Säften und zertoßenen Früchten (und sehr viel Zeit) setzte man sich in die Sonne und wartete.
Danach waren die Haare vielleicht etwas heller. Aber der Aufwand!!!

Und heute?
Heute geht das doch viel schneller, oder? Ja, aber definitiv nicht einfacher.

Vor allem ist die Produktpalette riesig. Und schon haben wir unsere erste Herausforderung. Jawohl, das bedeutet es gibt mehrere Herausforderungen….und natürlich auch die passende Lösung.

Hilfe gibt es hier…

…denn es ist natürlich schöner beim Friseur zu sitzen und sich verwöhnen zu lassen. Doch gibt es eben manchmal Umstände, die uns diesen Weg verwehren.

Also aus welchem Grund auch immer Sie selbst Hand anlegen. Holen Sie sich Rat beim Fachmann oder bei ihrer Lieblingsfriseurin.

Ich stehe Ihnen gern mit meinem Rat zur Seite. Rufen Sie einfach an oder schicken Sie ein Bild von Ihrem Kopf. Die kostenlose Beratung inclusive Lösungsvorschlag ist Ihnen sicher.

Telefon: 0371 – 3352286
E-mail schreiben

Ich freue mich auf Ihren Anruf. Beratung ist für mich auch im Salonalltag ein sehr wichtiger Baustein zur „GLÜCKSFRISUR“. Doch falls Sie sofort loslegen wollen, habe ich noch ein schönes Zitat gefunden…

„Ein Optimist ist ein Pessimist, der nachgedacht hat.“

Dan Bennet

…und jetzt kann’s ja losgehen.

1.) Die Diagnose, oder was hab‘ ich…

  • Fällt der Wirbel auseinander und es kommt die „weiße Wahrheit“ ans Licht? Dann reicht es aus nur den Ansatz zu korrigieren.
  • Fehlt etwa nur der Farbglanz oder die Tönung ist verblasst.
    Dann ist die Lösung, keine neue Farbe, sondern eine Auffrischung mit Pigmenten und Pflegeprodukten.

Oder sind die schönen Strähnchen rausgewachsen und die Frisur fällt deshalb schneller zusammen? Die einfache Lösung „waschen und fönen“ folgt hier.

  1. Volumenshampoo einige Minuten beim Haare waschen einwirken lassen.
  2. Flüssigfestiger mit starkem Halt in die vorgetrockneten Haare sprühen.
  3. Fönen Sie die Haare mal „gegen den Strich“ oder legen Sie den Scheitel mal auf die andere Seite.

Denn Strähnchen zu kreieren gehört, genau wie Haare heller zu färben, zu den „Königsdisziplinen“. Es gibt dennoch Möglichkeiten einen charmanten Übergang zu schaffen.

Fazit: Egal, ob Sie es allein versuchen. Auch wenn Ihnen jemand hilft. Sogar wenn die Fachfrau neben Ihnen stände….
Zuerst Prioritäten setzen, das hilft bei der Wahl des Produktes und vereinfacht die Arbeit.

2.) Der Wunschfarbton, oder was will ich….

Ja wünschen kann man sich viel. Genau dort liegt auch die Gefahr der zweiten Herausforderung. Wirklich wichtig ist die Wahl der Farbe. Diese sollte entweder der eigenen Farbtiefe entsprechen oder etwas dunkler sein.

Wenn Sie die Haare ein bißchen heller möchten ist das auch meist kein Problem.

Jetzt noch ein wenig Fachwissen…

zu 1.) Die Diagnose:

-Farbtiefe: wie hell oder wie dunkel ist Ihre Haarfarbe

-Weißanteil: wie sind die weißen Haare verteilt

-Nachfärbung: maximal 2cm Nachwuchs sichtbar
Achtung !!! die Auftragetechnik unten ist NUR dafür geeignet

zu 2.) Der Wunschfarbton:

-Modetöne: z.B. kupfer, mahaghonie oder aubergine nur in der gleichen Farbtiefe oder wenig dunkler verwenden.
!!!Es können keine weißen Haare abgedeckt werden!!!

-Naturtöne: z.B. hellblond, dunkelblond oder mittelbraun können grundsätzlich auf allen Haaren angewendet werden. Sie können mit Modetönen gemixt werden und weiße Haare abdecken.

…und ein Beispiel zur Farbwahl

Auf dem Bild sehen Sie mich. Ich habe mich übrigens fast nicht verändert :))

Ich möchte die Ansätze färben und es gibt keine weißen Haare ;))

Perfekte Wahl für meine Haare ist:
1. Reihe die 3. oder 4. von links
1. Reihe die 1. oder 2. von rechts
2. Reihe die 2. oder 3. von links

Fazit: Bleiben Sie mit Ihrem Wunsch in der Nähe. Das Ergebniss wird optimal.

3.) Die Ausführung, oder was kann ich…

Ein schönes Sprichwort heißt: „Man weiß nicht was man kann, bevor man es nicht versucht hat.“

  1. Die Haare im Trockenen färben, damit die Kopfhaut und die Struktur schonen.
  2. Mittelscheitel abteilen und einmal quer von Ohr zu Ohr, dann geht’s schneller.
  3. Handschuhe anziehen.
  4. Alle Farbkomponenten zusammen zu einem gleichmäßigem Brei mischen.
  5. Immer an der „schlimmsten Stelle“ anfangen, also wo es am meisten stört.
  6. Jetzt die Masse scheitelweise, großzügig auflegen. Je dicker die Haare desto weniger davon auf einmal einstreichen. (Abteile im Durchschnitt 5mm breit)
  7. Symetrisch den ganzen Kopf abarbeiten, also immer mal links und rechts wechseln. Somit wird das Ergebnis auf beiden Seiten gleich.
  8. Zügig auftragen, optimalerweise ist in 20 Minuten alles auf’m Kopf. Sie können die Mischung auch halbieren und in 2 Schritten vollenden.
  9. Als nächstes lockern Sie die Pampe mit dem Stil des Pinsels sanft auf. Es soll Luft ran und Wärme abdampfen können. Denn da die nun folgende Oxidation eine exotherme Reaktion…, oje ich schweife mal wieder ab :))
  10. Jetzt schon mal ein bissel aufräumen, denn in 30-45 Minuten brauchen wir den Platz wieder.
  11. Die Einwirkzeit (EWZ) dauert mindestens 30 Minuten. WICHTIG: Drinnen bleiben!!!, die Prozedur braucht für Erfolg eine konstante Temperatur.
  12. Tee kochen, auf www.friseur-belinda schmöckern oder noch mehr lesen…

Den unterhaltsamen Teil, einen früheren Blogartikel, finden Sie hier. Die Einwirkzeit vergeht doch viel schneller mit einer kurzweiligen Lektüre…

  1. Nach der EWZ die Farbe an den Konturen mit den Fingern etwas massieren. Das wäscht sich dann besser ab.
  2. Mit Warmwasser den größten Teil des Produktes ausspülen.
  3. Jetzt mit mildem Schampoo, vorzugsweise für coloriertes Haar, waschen.
  4. Wieder gründlich mit kühlerem Wasser ausspülen, bis es wieder klar ist.
  5. Neutralisieren und pflegen sollte man mit dem passenden Produkt. Abgestimmt auf die Profifarbe vom Friseur, hält und glänzt die Farbe länger.
wunderschönes, gleichmäßiges Ergebniss bei einer Kundin

Gute Vorarbeit für den nächsten Friseurbesuch

Überzeugt bin ich, dass es die beste Beratung beim Friseur gibt. Deswegen sollten Sie sich nicht scheuen Ihren Lieblingsfriseur um Hilfe zu bitten.

Hier nochmal der „Heiße Draht“ zur kostenlosen Beratung und Profilösung :))

Telefon: 0371 – 3352286
E-mail schreiben

Beim nächsten Friseurbesuch muss so nichts korrigiert oder repariert werden. Wir können dann wieder kreativ sein, Neues ausprobieren oder das Bewährte wiederholen.

A propos Neues und Bewährtes…

Möchten Sie ca. 1x monatlich neueste Frisuren & Styling-Trends, Neues zu Angeboten und Produkten sowie Informationen zu interessanten Veranstaltungen direkt in Ihr Postfach?

Dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich hier für meine „Belinda-News“ eintragen.

In Belindas „Frisuren 1 x 1“
finden Sie immer wieder neue Informationen und Tipps zu Pflege und Styling Ihrer Haare.

Zu welchem Thema brauchen Sie Tipps und Informationen?
Schreiben Sie mir einfach Ihre Probleme und Herausforderungen: 
…. hier 

Ihre Ellen Belinda Richter

2 Kommentare

  1. Rosi Wallenta

    Liebe Bellinda, vielen Dank für die Hinweise zum Färben. Ich werde es nächste Woche probieren. Liebe Grüße Rosi P.S. der Link unter Profilösung „E-Mail schreiben“ klappt nicht.

    • Belinda

      Liebe Rosi, ich helfe gern. Du schaffst das :)) Ich hab den Link nochmal überprüft.Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.